Veranstaltungen in der Stadt Barth und Umgebung
 
> Eine Veranstaltung anmelden oder ändern
 
Alle Veranstaltungen ab 21.3.2019
 46 bis 50 von 200
„Vinetastadt Barth – Mythen und Kultur der Stadt“
Verlauf: Beginn ab Markt – Hafen – Kloster – Fangelturm – Lange Straße – MarienkircheDer Mythos von Vineta ist eng mit der Stadt Barth verknüpft. Bei einem Rundgang lassen sich zahlreiche Parallelen zur sagenumwobenen, reichen Handels- und Seefahrerstadt entdecken: Kaufleute und prächtige Kaufmannshäuser prägten sie ebenso wie Schiffsbau und Kapitäne, erfolgreiche Handwerker, bekannte Gewerke und später auch Fabriken. Auch wundersame Ereignisse erzählt man sich in der Stadt seit dem Mittelalter – über eine wundertätigeEiche und eine Quelle, die den Ruhm des Barther Biers begründete, über einen schwarzen Hund, eine weiße Frau und über seltsame Fuhrwerke, die die Bürger erschreckten ... mehr
Eintritt: 5,00
Veranstalter: Stadt Barth
 
Vortrag: Mit dem Fahrrad durch Europa
„Jeder Tag ein Abenteuer – Mit dem Fahrrad durch Europa“
Buchvorstellung mit Multimedia-Vortrag – Anja und Frank Burger. Eine spannend-vergnügliche Anleitung, wie Jedermann durch eine sitzende Tätigkeit Abenteuer erleben kann.

Sie finden das „42UND“ in der Langen Straße 42, 18356 Barth (Gasse/Hinterhof)
Eintritt: 6 Euro
 
"Hexennächte in Barth"
Diese etwas andere Stadtführung beleuchtet ein dunkles Kapitel derVinetastadt. 43 Frauen wurden zwischen 1572 und 1655 in Barth alsHexen verurteilt. Im Fangelturm, ursprünglich Wachturm mit Zinnenund einem 5,50 Meter tiefem Verließ, wurden 1733 zwei Gefängniszelleneingerichtet. Obwohl die Folterknechte die Schießscharten verschlossen, hörte man die Schreie der gefolterten Frauen in der ganzenStadt … Geschichten über ortsansässige Hexen, das Leben zur Zeitder Hexenverfolgung in Barth und einige Geschichten zu historischenGebäuden, Straßen und Gassen – all das vermittelt Karin Bernstein in ihren Hexennächten.Tickets erhältlich in der Barth Information: 5 Euro ohne Kurkarte/ 2,50 Euro mit Kurkarte/ Kinder kostenfrei Treffpunkt: Barth Information
Eintritt: 5,00€
Veranstalter: Stadt Barth
 
Kunst offen
Seit 1994 findet die Aktion KunstOffen in Vorpommern statt und ist seitdem ständig gewachsen. Mehr als 800 Künstler an über 500 Orten beteiligen sich, sodass Gäste offene Türen vorfinden, selbst in den dünn besiedelten Landstrichen. Von Malerei bis Fotografie, von Textilem bis zur Plastik, von der Keramik bis zum Schmuck reicht das Angebot von KunstOffen.
Auch in Barth und Umgebung finden Sie an diesem Wochenende offene Werkstätten, Galerien und Ateliers.
Mehr auf www.vorpommern.de/kunstoffen-in-vorpommern
Veranstalter: Kunst offen
 
Entdecker und Erfinder der Stadt Barth
Verlauf: Markt – Hafen – Kloster – Fangelturm – Bleicherstraße –Lange Straße – Dammtor – Marienkirche (Kirchturm)Erfindungen und Entdeckungen haben nicht nur die Stadt geprägt, sondern sie berühmt gemacht: Der Barther Peter Kreeft erfand den Taucheranzug, der Barther Optiker Friedrich Adolph Norbert modifzierte die Mikroskopie, konstruierte Schiffschronometer und prämierte Uhren. Die in Barth geborenen Ferdinand Jühlke und August Siebert leisteten Pionierarbeit auf dem Gebiet der Gartenkultur ... mehr
Eintritt: 5,00 €
Veranstalter: Stadt Barth
 
 
 
Barth Information: Tel. 038231 - 2464     info@stadt-barth.de