Ausbildung zum / zur Verwaltungsfachangestellten in der Stadtverwaltung
   

Allgemein:
Ausbildungsbeginn: jeweils 01.09. des Jahres
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Arbeitszeit: 40 Stunden
Probezeit: 3 Monate
Urlaub: jährlich 28 Tage



Die Stadt Barth bildet seit dem Jahr 1995 aus.

Voraussetzungen:
Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird ein guter Abschluss der Mittleren Reife, insbesondere die Note "Gut" in den Fächern Deutsch und Mathematik sowie Interesse und Engagement für die Belange der öffentlichen Verwaltung erwartet.

Gliederung der Ausbildung:
Praktische Ausbildung: in der Stadtverwaltung Barth
Theoretische Ausbildung: Kaufmännische Berufsschule in Greifswald
Dienstbegleitende Unterweisung: Kommunales Studieninstitut Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald

Ausbildungsvergütung:
1. Ausbildungsjahr: 833,26 €
2. Ausbildungsjahr: 883,20 €
3. Ausbildungsjahr: 929,02 €

Ausbildungsleiterin:
Amt Barth
Frau Hill
Teergang 2
18356 Barth

Telefonnummer: 038231/37166

Ausbildungsstellen zum Verwaltungsfachangestellten werden jährlich ausgeschrieben.
Weitere Informationen finden Sie dann auf der Seite: Aktuell


  Erfahrungen eines ehemaligen Auszubildenden:  

Da es mir schon immer Spaß gemacht hat, bürgernah zu arbeiten, kam für mich nur eine Ausbildung im Verwaltungsbereich in frage.
Die dreijährige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ist sehr interessant und vielseitig.
Die Ausbildung unterteilte sich in theoretischer und praktischer Ausbildung.

Die theoretische Ausbildung fand in der kaufmännischen Berufsschule Greifswald statt. Des Weiteren erfolgte ein weiterer Teil der theoretischen Ausbildung durch das Kommunale Studieninstitut Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald. Dieser dienstbegleitende Unterricht im Studieninstitut ist noch praxisorientierter.

Die praktische Ausbildung erfolgte in der Stadtverwaltung Barth. Man durchläuft das Bürgeramt, Bauamt und die Kämmerei.
Die einzelnen Bereiche könnt ihr auf unserer Internetseite erfahren.

Was meine eigenen Erfahrungen angeht, kann ich nur für die Stadtverwaltung Barth sprechen. Die Betreuung der Auszubildenden ist sehr gut, und ich hatte in der ganzen Ausbildungszeit nie das Gefühl, die Mitarbeiter als "Azubi" zu belasten oder nicht ernst genommen zu werden. Man gibt sich viel Mühe die Azubis zu integrieren. Auch Anregungen und Verbesserungsvorschläge finden hier immer ein offenes Ohr.

Ich kann also nur jedem empfehlen, der jetzt das Gefühl hat, Gefallen an diesem Beruf gefunden zu haben: Bewerben, es lohnt sich.

Maik Engelhardt
 
 
Unsere aktuellen Auszubildenden

1. Ausbildungsjahr

Lea Münster



2. Ausbildungsjahr

Isabell Niemoth



3. Ausbildungsjahr

Sara Lange
Elena Ross